The Latest

This page contains selected news from the lab, popular science articles, media releases as well as a list of the most recent additions, changes on our website and in the ReskiLab. Please also look at our publications and patents.


30 December 2015 · In the Media

A cool development

Who Tried to Save the World in 2015? A list in GreenTech this year names Moss-made pharmaceuticals "One of the coolest developments in GreenTech 2015"

Read article in the European Biotech News Website Labiotech.eu

Follow link
22 December 2015 · Applied research · Media Release

FRIAS-USIAS Alumnus Ralf Reski has cultivated peat moss for measuring air quality

Prof. Dr. Ralf Reski, professor for biology and former FRIAS-USIAS Fellow, together with 30 experts at five universities and five medium-sized companies from Spain, Italy, France, Ireland and Germany, set out to develop a form of “biomonitoring” that is independent of electricity and mobile with the help of peat moss. Within only three years, the consortium MOSSclone, which is funded by the EU’s “Eco-Innovation!” programme, has been able to cultivate a type of moss that allows for the measurement of not only nitrogen and sulfur oxides or heavy metal concentrations, but also polycyclic aromatic hydrocarbons, most of which are carcinogenic.

see: Freiburg Institute for Advanced Studies (FRIAS) at Albert-Ludwigs-Universität Freiburg

Follow link
22 December 2015 · Angewandte Forschung · Medienmitteilung

FRIAS-USIAS Alumnus Ralf Reski entwickelt Torfmoos zur Messung von Luftqualität

Der Freiburger Biologe und ehemalige FRIAS-USIAS Fellow Prof. Dr. Ralf Reski hat es sich, gemeinsam mit 30 Experten aus fünf Universitäten und fünf mittelständischen Unternehmen aus Spanien, Italien, Frankreich, Irland und Deutschland, zur Aufgabe gemacht, mit Hilfe von Torfmoos ein mobiles, stromunabhängiges „Biomonitoring“ zu ermöglichen. Das Konsortium „MOSSclone“, das von dem EU Sonderprogramm „Eco-Innovation!“ gefördert wird, hat es innerhalb von nur drei Jahren geschafft, eine besondere Moosart zu züchten, mit dem nicht nur Stick- und Schwefeloxide oder Schwermetalle, sondern auch polyzyklische aromatische Kohlenwasserstoffe, die oft krebserregend sind, gemessen werden können.

siehe: Freiburg Institute for Advanced Studies (FRIAS) at Albert-Ludwigs-Universität Freiburg

Follow link
14 December 2015 · In den Medien

Architektur trifft Biologie - biologische Funktionsprinzipien im Bauwesen

Was in der Natur im Lauf der Evolution entstanden ist, kann heute dank computerbasierter Simulationen und Fertigungstechniken genutzt werden, um neue Wege in der Architektur zu gehen. In einem transregionalen Sonderforschungsbereich wird untersucht, welche Design- und Funktionsinnovationen dieser Bionik-Ansatz ermöglicht. Der populärwissenschaftliche Artikel über den transregionalen Sonderforschungsbereich TRR 141 namens „Biological Design and Integrative Structures", an dem auch das Reski Lab mitwirkt, nennt Einzelheiten und ist auf dem Portal Bioökonomie BW erschienen.

weiterlesen auf Bioökonomie BW

Follow link
07 December 2015 · Applied research · In the Media

Peat moss for measuring air pollution

Continuous monitoring of environmental air quality has been mandatory in the EU since 1996. However, state-of-the-art technical measurement systems are expensive and lack mobility. A European consortium led by biologist Prof. Dr. Ralf Reski has developed a new system that uses peat moss in so-called ”MOSSpheres” for monitoring air pollution. The project MOSSclone started in April 2012 and funding ended in March 2015.

read all at Bioeconomy BW website

Follow link
07 December 2015 · Angewandte Forschung · In den Medien

Torfmoos zur Messung der Luftverschmutzung

Die kontinuierliche Überwachung der Luftverschmutzung ist seit 1996 von der EU vorgeschrieben. Die heutigen technischen Messsysteme sind aber teuer und nicht mobil. Ein EU-weites Konsortium um den Freiburger Biologen Prof. Dr. Ralf Reski entwickelte daher ein neues System, das für die Luftüberwachung Torfmoos in sogenannten „MOSSpheres“ verwendet.

weiter auf der Bioökonomie BW-Website

Follow link
30 November 2015 · Applied research · In den Medien

Grünes Licht für klinische Phase-I-Studie mit erstem in Moos produzierten Pharma-Wirkstoff

Forschenden gelang es, in einer Moos-zell-Linie von Physcomitrella patens ein für Menschen verträgliches Enzym herstellen zu lassen, das zur Enzym-Ersatztherapie in der Fabry-Krankheit eingesetzt werden kann. Das Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte (BfArM) hat nun eine klinische Phase I Studie genehmigt, in der Verträglichkeit und Sicherheit des Wirkstoffes des ersten in Moos produzierte Medikament an freiwilligen, gesunden Personen getestet wird.

Details im Newsletter InterNutrition POINT - Aktuelles zur grünen Biotechnologie (pdf)

Download
12 November 2015 · Talk

Moss Molecular Bionics

Ralf Reski invited speaker at "Biological design and integrative structures" Conference, Stuttgart, Germany, organized by the SFB-TRR 141, the collaborative research center entitled "Biological Design and Integrative Structures – Analysis, Simulation and Implementation in Architecture".

see conference website

Follow link
06 November 2015 · Applied research · In the Media

First moss-made drug

The world’s first moss-produced drug candidate has the go-ahead to enter clinical trials

read whole story in the Journal Nature Biotechnology

Download
23 September 2015 · Applied research · In the Media

Drug from Moss

Greenovation is allowed to start clinical trial for moss-aGal

read whole story at Labiotech.eu

Follow link
22 September 2015

Trauerrede für Professor Peter Sitte

Zum Tod eines großen Botanikers

(pdf-Datei)

Download
16 September 2015 · Applied research · In the Media

Phase I clinical trial for moss-aGal

Greenovation to start Phase I clinical trial for moss-aGal, a recombinant form of human alpha galactosidase.

read whole story in European Pharmaceutical Review

Follow link
14 September 2015 · Applied research · In the Media

Start Phase I Clinical Trial For Moss-aGal

Greenovation Receives BfArM Approval To Start Phase I Clinical Trial For Moss-aGal, The World´S First Moss-Produced Drug Candidate

read whole story in the Clinical Leader

Follow link
09 September 2015 · Talk

Moss: from basic biology and biotechnology to medical application

Ralf Reski invited speaker at the "Plants and People 2015", a conference organized by PhD students at Max Planck Institute in Potsdam, Germany

see conference website

Follow link
30 August 2015 · Talk

Two talks at Botanikertagung

The ReskiLlab presents two oral papers at Botanikertagung 2015 in Munich. Nelly Horst presents recent findings. Ralf Reski is invited speaker and talks about "Moss-made Pharmaceuticals: from Bench to Bedside".

to conference website

Follow link
27 August 2015 · Applied research · In the Media

Start of early clinical trials with moss-aGal allowed

Fabry Enzyme Replacement Therapy (ERT) Based On Mannose-Mediated Cellular Uptake Shows Encouraging Preclinical Results That Allow Start Of Early Clinical Trials

read whole report in the Clinical Leader

Follow link
14 August 2016 · In the Media · Lehre

TREASURE WATER: Neue Lehrpläne zum Wassermanagement

Hörfunk-Interview mit Ralf Reski zum EU-Projekt TREASURE-WATER, einem internationalen Konsortium mit 14 Partnern aus sechs Ländern, das neue Lehrpläne für die nachhaltige, grenzüberschreitende und friedliche Nutzung von Wasser entwickeln will.

Interview von SWR4 Radio Südbaden (mp3-Datei)

Download
12 August 2015 · Media Release · Teaching

New curricula for a valuable resource

The European Union supports international project for the sustainable usage of water with almost one million euros, called TREASURE WATER

read whole text at the University of Freiburg website

Follow link
12 August 2015 · Medienmitteilung · Lehre

Neue Lehrpläne für kostbares Gut

Die Europäische Union fördert internationales Projekt names TREASURE WATER zur nachhaltigen Nutzung von Wasser mit knapp einer Million Euro, das von Ralf Reski koordiniert wird.

ganze Meldung bei der Universität Freiburg

Follow link
29 July 2015 · In den Medien

Neuer Universitätsrat

Freiburg: Führende Persönlichkeiten im neuen Universitätsrat. Ralf Reski ist Sprecher der Findungskommission

weiterlesen beim Magazin Regiotrends

Follow link
10 July 2015 · Applied research · In the Media

Greenovation: Using Moss as a Drug Production Factory

Factor H, a key component of the immune system that is missing in patients suffering from atypical hemolytic uremic syndrome (aHUS), was effectively produced in the moss Physcomitrella patens. In collaboration with the University of Freiburg, Greenovation now aims to humanize the protein to suit it for clinical use.

read whole article on the LABIOTECH.eu website

Follow link
10 July 2015 · In the Media

The “Voinnet Case”: Incorrect Measures for Incorrect Figures?

The magazine Lab Times online reports about the formal investigations by the ETH Zürich and the French CNRS which identified numerous incorrect figures in about twenty publications by plant biologist Olivier Voinnet. Nevertheless, he is to keep his laboratory and professorship at the ETH. Hard to understand, as many colleagues express their astonishment. One of them being cited is Ralf Reski.

read whole story and Reski's quote on Lab Times online

Follow link
06 July 2015 · Applied research · In the Media

Using mosses to produce medicines

Human disease can be treated with substances from traditional medicinal plants or with molecular pharming products. Molecular pharming uses genetic engineering techniques to insert genes into plants or animals that would otherwise not express these genes. These transgenics can then be used to produce therapeutic proteins such as antibodies. Dr. Eva Decker from the University of Freiburg and her team have now successfully produced a key protein of the human immune system in the moss Physcomitrella patens. Recombinant factor H might be used at some stage in the future for the therapy of atypical haemolytic uremic syndrome, a rare, life-threatening disease that affects kidney function.

read whole article at Healthcare Indurstry BW

Follow link
06 July 2015 · Angewandte Forschung · In den Medien

Moose für die Produktion von Medikamenten einsetzen

Während aus klassischen Heilpflanzen pflanzeneigene Inhaltsstoffe genutzt werden, um Menschen zu behandeln, setzt man beim Molecular Pharming auf gentechnisch veränderte Pflanzen oder Tiere, denen artfremde Gene in ihr eigenes Genom eingebaut wurden. Durch diesen Kniff können die Pflanzen oder Tiere zur Produktion der entsprechenden pharmazeutischen Substanzen wie Antikörper genutzt werden. Dr. Eva Decker von der Universität Freiburg ist es mit ihrem Team gelungen, ein wichtiges Protein des menschlichen Immunsystems in der Moospflanze Physcomitrella patens zu produzieren. Der so hergestellte Faktor H könnte irgendwann helfen, das atypische hämolytisch-urämische Syndrom, eine seltene Erkrankung der Nieren, zu therapieren.

ganzer Artikel bei Gesundheitsindustrie BW

Follow link
29 June 2015 · In the Media

Offener Brief zu Glyphosat in Muttermilch

Ein offener Brief bemängelt die als Studie bezeichnete Untersuchung zu Glyphosat in Muttermilch, die wissenschaftlichen Standards nicht standhält.

ganzer Beitrag auf dem Blog Stallbesuch von Thomas Wengenroth

Follow link
28 June 2015 · In den Medien

Gutachten auf Bestellung

Viele Forscher schaffen es, ihre Arbeiten heimlich selber zu begutachten. Ein Skandal, der die Schwächen des Publikations-Systems offenlegt und die Vertrauenskrise in der Wissenschaft verstärkt,

berichtet Patrick Imhas bei der NZZ am Sonntag

Download
28 April 2015 · In den Medien

Fremde Gene in der Süßkartoffel

Die Kulturform der Süßkartoffel wurde genetisch transformiert und enthält fremde DNA – schon seit vielen tausend Jahren. Das Magazin Laborjournal bat Ralf Reski um seine Einschätzung.

weiterlesen in Laborjournal online

Follow link
30 March 2015 · Applied research · Media Release

From Moss to Mouse

University of Freiburg to cooperate with a biopharmaceutical company on therapy for kidney diseases

read more at University of Freiburg

Follow link
30 March 2015 · Angewandte Forschung · Medienmitteilung

Vom Moos in die Maus

Die Universität Freiburg kooperiert mit einem biopharmazeutischen Unternehmen bei Therapieansätzen gegen Nierenerkrankungen.

weiterlesen bei der Universität Freiburg

Follow link
24 March 2015 · Grundlagenforschung · Medienmitteilung

Laubmoos als Pionier des Wassersparens

Wann in der Evolution haben Pflanzen gelernt, Wasser zu sparen? Die ersten Ansätze dazu fand ein internationales Forschungsteam bei einem Laubmoos. Dabei kam auch heraus, wie die Evolution mit Molekülen spielt, berichtet ein Forscherteam im Fachjournal Current Biology, in dem auch das ReskiLab mitwirkte.

weiterlesen beim Informationsdienst Wissenschaft (idw)

Follow link
24 March 2015 · In den Medien

Too Much to be Nothing?

Already at an early age, Olivier Voinnet had achieved star status among plant biologists – until suspicions arose last year that more than 30 of his publications contained dubious images. Voinnet’s colleagues are shocked – and demand an explanation. Ralf Reski emphasized thorough investigations into the allegations, using rigorous scientific standards. These - of course - must be done by Olivier Voinnet himself as well as by the two involved institutions, the CNRS Strasbourg and ETH Zürich.

read more at Lab Times online

Follow link
16 February 2015

Metabevo: den Phenolstoffwechsel der Pflanzen verstehen

Im Projekt Metabevo, befassen sich die Forschenden mit der Entwicklung des Phenolstoffwechsels der Pflanzen. Dazu kooperieren die Institute für angewandte Wissenschaften der EUCOR-Universitäten Straßburg und Freiburg, durchgeführten Forschungsarbeiten befassen sich mit der Entwicklung des Phenolstoffwechsels der Pflanzen. EUCOR - The European Campus ist eine Kooperation der Universitäten Basel, Freiburg (ALU), Haute-Alsace und Strasbourg sowie das Karlsruher Institut für Technologie (KIT) und auf dem Weg zur ersten europäischen Universität.

weiterlesen bei EUCOR

Follow link
28 January 2015 · In den Medien

Was taugt der MinION?

Das fragt sich das Fachmagazin Laborjournal. Denn Oxford Nanopore versprach einen Sequenzierer der 3. Generation. Jetzt gibt es Daten zur Performance des MinION. Er spuckt unerhört lange Sequenzen aus, aber macht viele Fehler. Das Gerät sei noch nicht so richtig in der Realität angekommen, meint Nico van Gessel, Bioinformatiker und Mitarbeiter im Freiburger Pflanzen-Biotech-Labor von Ralf Reski.

weiterlesen beim Laborjournal

Follow link