Articles for category "Medienmitteilung"


08 March 2017 · Grundlagenforschung · Medienmitteilung

Die Schutzschicht der Ur-Landpflanzen

Mit Moosen bewachsener Baumstamm. Ein internationales Forschungsteam hat den Reaktionsweg entschlüsselt, mit dem die kleinen Pflanzen ihre äußere Schutzschicht ausbilden. Foto: Ralf Reski.

Ein internationales Forschungsteam hat bei Moosen einen Mechanismus enthüllt, der für die Evolution von Ökosystemen auf dem Festland entscheidend war. Sie entschlüsselten den biochemischen Reaktionsweg, der beim Moos Physcomitrella patens für die Entwicklung der Kutikula verantwortlich ist. Diese wachsartige Oberfläche bildet die äußere Abschluss-Schicht einer Pflanze und schützt vor Wasserverlust. Im Fachjournal Nature Communications schildern die Biologinnen und Biologen, wie das Enzym CYP98 aus der Familie der Cytochrome P450 in Physcomitrella die Bildung der phenolhaltigen Kutikula beeinflusst, das in Samenpflanzen dagegen die Produktion von Lignin einleitet. Die Biologen folgern aus ihren Ergebnissen, dass die Entwicklung der Kutikula im gemeinsamen Vorfahren von Moosen und Samenpflanzen erstmals herausgebildet wurde: in den Ur-Landpflanzen, die das Wasser verließen, auf Steinen wuchsen und so die Grundlage für alle heutigen Ökosysteme schufen. Das Forscherteam leiteten Prof. Dr. Ralf Reski von der Universität Freiburg und Dr. Danièle Werck-Reichhart vom Centre National de la Recherche Scientifique (CNRS) Institut für Pflanzenmolekularbiologie (IBMP) in Strasbourg/Frankreich. Die Ergebnisse ermöglichen auch eine neue biotechnologische Strategie, Biopolymere in Pflanzen herzustellen – abseits der wissenschaftlich gut untersuchten Produktion von Lignin bei Bäumen.

ganze Pressemitteilung bei der Universität Freiburg

Follow link
12 January 2017 · Grundlagenforschung · Medienmitteilung

Überlebenskünstler in der Antarktis

Der Moosforscher Hyoungseok Lee in der Antarktis. Foto: KOPRI

Den Einfluss des Klimawandels auf die Pflanzenwelt in der Antarktis zu verstehen ist ein neues Projekt des ReskiLabs. Die beiden Biologen Prof. Dr. Ralf Reski von der Universität Freiburg und Dr. Hyoungseok Lee vom Korea Polar Research Institute KOPRI werden dazu in einem ersten Schritt das Genom eines antarktischen Vertreters der Moosart Sanionia uncinata entziffern. In einem zweiten Schritt wird dieses mit dem Genom des Modellmooses Physcomitrella patens verglichen, das jedoch nicht in der Antarktis wachsen kann. „Wir freuen uns auf diese Forschung und erwarten neue Erkenntnisse über die Anpassung der Pflanzen an raue Umweltbedingungen“, sagt Reski. Das Projekt wird aus KOPRIs „Polar Genomes 101 Project“ bezahlt. Der Rektor der Universität Freiburg, Prof. Dr. Hans-Jochen Schiewer, und der Präsident des Korea Polar Research Institute KOPRI/Südkorea, Dr. Ho-Il Yoon, haben dazu jetzt ein Kooperationsabkommen für Moosforschung unterzeichnet.

ganze Pressemitteilung bei der Universität Freiburg

Follow link
29 November 2016 · Grundlagenforschung · Medienmitteilung

Biologen entschlüsseln Ursprung von Spaltöffnungen

Die Fluoreszenz-Mikroskopie des Mooses Physcomitrella macht zwei seiner Spaltöffnungen sichtbar (grün fluoreszierend) sowie das Chlorophyll der Chlorplasten (rot, Autofluoreszenz). Foto: Dr. Stefanie Mueller

Ein internationales Forschungsteam hat aufgedeckt, welcher genetische Mechanismus die evolutionäre Entwicklung von Stomata – Spaltöffnungen, über die Pflanzen Kohlendioxid aufnehmen sowie Wasserdampf und Sauerstoff abgeben – ursprünglich ermöglicht hat. Dies gelang den Forscherinnen und Forschern, indem sie den für Blütenpflanzen wie die Ackerschmalwand (Arabidopsis thaliana) schon zuvor bekannten Vorgang im Kleinen Blasenmützenmoos (Physcomitrella patens) entschlüsselten und dabei Parallelen aufzeigten, die sie auf einen gemeinsamen Vorfahren von Blütenpflanze und Moos zurückführen. Das Team unter der Leitung der Biologen Prof. Dr. Ralf Reski von der Universität Freiburg und Prof. David J. Beerling von der Universität Sheffield/England hat seine Ergebnisse in der Fachzeitschrift Nature Plants veröffentlicht.

ganze Pressemitteilung bei der Universität Freiburg

Follow link
14 June 2016 · Grundlagenforschung · Medienmitteilung

Der Ursprung der Photosynthese

Atomare Details der beiden Enzyme FBPase and SBPase. Grafik: Oliver Einsle, Uni Freiburg

Die Struktur, Wirkweise und Abstammung von zwei Enzymen, die von zentraler Bedeutung für die CO2-Fixierung der Photosynthese sind, hat ein internationales Forscherteam aufgeklärt. Dazu untersuchte es FBPase und SBPase des Mooses Physcomitrella patens. Obwohl beide aus den Moospflanzen isolierten Enzyme ähnlich wirken, stammen ihre Gene von Vorläufern anderer Lebewesen ab: Eines stammt aus Alpha-Proteobakterien, das andere aus Archaeen – einzellige Organismen verschiedener Domänen, die selbst keine Photosynthese oder Kohlendioxid binden. Beide Gene wurden daher im Laufe der Evolution in Pflanzen zweckentfremdet und optimiert. Damit sind Photosynthese und CO2-Fixierung genetische Mosaike aus allen drei bekannten Domänen des Lebens: Bakterien, Archaeen und Eukaryonten. Das Team mit den Freiburger Wissenschaftlern Prof. Dr. Oliver Einsle, Studien-Erstautorin Desirée Gütle und Prof. Dr. Ralf Reski hat die Ergebnisse im Fachjournal PNAS veröffentlicht.

ganze Meldung bei der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg

Follow link
14 April 2016 · Grundlagenforschung · Medienmitteilung

Fünf Nadeln im Heuhaufen

Wissenschaftler entdecken Signale für den gezielten Proteinabbau: Ein Forschungsteam um den Freiburger Biologen Prof. Dr. Ralf Reski hat nun Substrate und Interaktionspartner gefunden, die im Moos Physcomitrella patens den Proteinabbau nach der so genannten N-end Rule ermöglichen. Diese beschreibt den Einfluss, den eine bestimmte Aminosäure, die sich am Anfang eines Proteins befindet, auf dessen Abbaugeschwindigkeit hat. Das Team hat die Studie in der Fachzeitschrift Molecular and Cellular Proteomics veröffentlicht.

ganze Pressemitteilung bei der Universität Freiburg

Follow link
18 January 2016 · Grundlagenforschung · Medienmitteilung

Kein Sex nötig

Ein deutsch-israelisches Team um den Freiburger Biologen Prof. Dr. Ralf Reski hat am Moos Physcomitrella patens einen Genschalter entdeckt, der auch ohne Befruchtung zu Nachkommen führt. Die Forscherinnen und Forscher vermuten, dass dieser Mechanismus in der Evolution konserviert ist und zentrale Fragen der Biologie beantwortet. Die Studie ist in der Fachzeitschrift Nature Plants erschienen.

Ganze Pressemitteilung bei der Uni Freiburg

Follow link
22 December 2015 · Angewandte Forschung · Medienmitteilung

FRIAS-USIAS Alumnus Ralf Reski entwickelt Torfmoos zur Messung von Luftqualität

Der Freiburger Biologe und ehemalige FRIAS-USIAS Fellow Prof. Dr. Ralf Reski hat es sich, gemeinsam mit 30 Experten aus fünf Universitäten und fünf mittelständischen Unternehmen aus Spanien, Italien, Frankreich, Irland und Deutschland, zur Aufgabe gemacht, mit Hilfe von Torfmoos ein mobiles, stromunabhängiges „Biomonitoring“ zu ermöglichen. Das Konsortium „MOSSclone“, das von dem EU Sonderprogramm „Eco-Innovation!“ gefördert wird, hat es innerhalb von nur drei Jahren geschafft, eine besondere Moosart zu züchten, mit dem nicht nur Stick- und Schwefeloxide oder Schwermetalle, sondern auch polyzyklische aromatische Kohlenwasserstoffe, die oft krebserregend sind, gemessen werden können.

siehe: Freiburg Institute for Advanced Studies (FRIAS) at Albert-Ludwigs-Universität Freiburg

Follow link
12 August 2015 · Medienmitteilung · Lehre

Neue Lehrpläne für kostbares Gut

Die Europäische Union fördert internationales Projekt names TREASURE WATER zur nachhaltigen Nutzung von Wasser mit knapp einer Million Euro, das von Ralf Reski koordiniert wird.

ganze Meldung bei der Universität Freiburg

Follow link
30 March 2015 · Angewandte Forschung · Medienmitteilung

Vom Moos in die Maus

Die Universität Freiburg kooperiert mit einem biopharmazeutischen Unternehmen bei Therapieansätzen gegen Nierenerkrankungen.

weiterlesen bei der Universität Freiburg

Follow link
24 March 2015 · Grundlagenforschung · Medienmitteilung

Laubmoos als Pionier des Wassersparens

Wann in der Evolution haben Pflanzen gelernt, Wasser zu sparen? Die ersten Ansätze dazu fand ein internationales Forschungsteam bei einem Laubmoos. Dabei kam auch heraus, wie die Evolution mit Molekülen spielt, berichtet ein Forscherteam im Fachjournal Current Biology, in dem auch das ReskiLab mitwirkte.

weiterlesen beim Informationsdienst Wissenschaft (idw)

Follow link
15 September 2014 · Angewandte Forschung · Medienmitteilung

Moose überleben Klimakatastrophen

Forscher finden heraus, warum die Pflanzen Eiszeiten überlebten.

ganze Meldung bei der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg 

Follow link
19 May 2014 · Angewandte Forschung · Medienmitteilung

DFG bewilligt zwei Transregios mit Freiburger Beteiligung

Die Pflanzenbiotechnologie vom ReskiLab ist beteiligt am TR141 "Biologisches Design"

ganze Meldung bei der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg

Follow link
22 October 2013 · Medienmitteilung · Vortrag

Ringvorlesung "Entrepreneurship - Von der Idee zum Markt"

Ralf Reski, Gründer der greenovation GmbH, macht den Auftakt zur Ringvorlesung "Entrepreneurship - Von der Idee zum Markt" im Rahmen des EXIST-Projekts der Universität.

ganze Meldung bei der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg

Follow link
23 September 2013 · Angewandte Forschung · Medienmitteilung

Halbzeit für Moose als Messinstrumente

Internationales Forschungsteam zieht Zwischenbilanz auf dem Weg, die Luftreinheit in Europa zu überwachen. Das Team kommt nun am Freiburg Institute for Advanced Studies (FRIAS) zusammen.

ganze Meldung bei der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg

Follow link
21 August 2013 · Angewandte Forschung · Medienmitteilung

Forschung am Moosbioreaktor

Die Universität Freiburg kooperiert mit einem biopharmazeutischen Unternehmen, um die Produktausbeute zu verbessern

ganze Meldung bei der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg

Follow link
05 August 2013 · Grundlagenforschung · Medienmitteilung

Moos schlägt Mensch

Eine Gruppe deutscher, belgischer und japanischer Wissenschaftler, die der Biologe Prof. Dr. Ralf Reski von der Universität Freiburg koordiniert hat, beschreibt in einer Studie im Fachmagazin BMC Genomics die 32.275 proteinkodierenden Gene des Laubmooses Physcomitrella patens. Dies sind ungefähr 10.000 Gene mehr als das menschliche Genom enthält.

ganze Meldung bei der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg

Follow link
04 July 2013 · Angewandte Forschung · Grundlagenforschung · Medienmitteilung

Starke Achse zwischen Freiburg und Strasbourg

Das FRIAS (Freiburg Institute for Advanced Studies) und USIAS (University of Strasbourg Institute for Advanced Study) kooperieren. Einer der bewilligten Forschungsanträge ist das Projekt "METABEVO. Evolution of the plant phenolic metabolism: a search for new strategies to improve biofuel production”, das Ralf Reski beantragt hatte, meldet die Albert-Ludwigs-Universität Freiburg beim Informationsdienst Wissenschaft (idw).

weiterlesen beim idw

Follow link
03 August 2012 · Veranstaltung · Medienmitteilung

Global denken, lokal handeln

Internationale Wissenschaftler diskutierten in Freiburg die Frage, wie Pflanzenforschung der Gesellschaft nutzen kann auf dem Plant Biology Congress 2012.

read whole text at the University of Freiburg website

Follow link
27 July 2012 · Veranstaltung · Medienmitteilung

Die Welt zu Gast in Freiburg

Rund 1.000 Pflanzenforscher aus mehr als 60 Ländern werden an der Universität zum Plant Biology Congress Freiburg 2012 erwartet, den die beiden Freiburger Professoren Heinz Rennenberg und Ralf Reski organisieren.

ganze Meldung bei der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg

Follow link
21 June 2012 · Veranstaltung · Medienmitteilung

Plant Biology Congress - Zeichen stehen auf „grün“

Die Universität Freiburg erwartet rund 1.000 europäische Pflanzenforscher zum Plant Biology Congress Freiburg, den die Freiburger Professoren Heinz Rennenberg und Ralf Reski organisieren werden.

ganze Meldung bei der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg

Follow link
01 June 2012 · Angewandte Forschung · Medienmitteilung

EPO für das Gehirn

Gentechnisch verändertes Moos produziert menschliches Hormon: Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler vom Lehrstuhl für Pflanzenbiotechnologie der Universität Freiburg um PD Dr. Eva Decker und Prof. Dr. Ralf Reski sowie von der Freiburger Biotechnologiefirma Greenovation haben das Moos Physcomitrella patens gentechnisch so verändert, dass es rekombinantes menschliches asialo-EPO im Moos-Bioreaktor produziert. Die Studienergebnisse wurden in der Fachzeitschrift Plant Biotechnology Journal veröffentlicht.

ganze Meldung bei der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg

Follow link
08 May 2012 · Medienmitteilung

10 Jahre BIOPRO Baden-Württemberg

Über 120 geladene Gäste kamen, um über die Aussichten der Biotechnologie im Lande zu diskutieren und – um zu feiern! Als zweiter Redner, nach Ministerialdirektor Wolfgang Leidig, gratulierte ein Pionier der ersten Stunde. Professor Ralf Reski begleitet die BIOPRO Baden-Württemberg von Anfang an als Aufsichtsrat und gehört auch zu den Geburtshelfern der Firma.

ganze Meldung bei BIOPRO

Follow link
03 April 2012 · Angewandte Forschung · Medienmitteilung

Moos spürt Luftverschmutzung auf

Ein neues EU-Projekt entwickelt ein Torfmoos als neuen Bioindikator. Das ReskiLab hilft bei der Anzucht standardisierter Moose für exakte Messungen.

ganze Meldung bei der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg

Follow link
21 February 2012 · Medienmitteilung

Strategien gegen den Verlust der biologischen Vielfalt

Biologische Fachgesellschaften treffen sich an der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg unter der Leitung von Ralf Reski, Vorsitzender des Deutschen Nationalkomitees Biologie (DNK).

ganze Meldung der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg beim Informationsdienst Wissenschaft (idw)

Follow link
07 December 2011 · Angewandte Forschung · Medienmitteilung

Moos gut angelegt

Vertrag zwischen Freiburger Biobank der Pflanzenbiotechnologie (International Moss Stock Center, IMSC) und Greenovation Biotech GmbH.

ganze Meldung bei der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg

Follow link
13 September 2011 · Grundlagenforschung · Medienmitteilung

Kalzium-Sensor in Pflanzen entdeckt

Ein Forscherteam um den Würzburger Professor Rainer Hedrich hat in Kooperation u.a. mit dem ReskiLab einen neuen Sensor entdeckt, mit dem Pflanzen ihren Kalziumhaushalt in der richtigen Balance halten, und im Fachjournal The Plant Cell veröffentlicht. Wenn er nicht funktioniert, hat das drastische Folgen.

ganze Meldung der Uni Würzburg beim Informationsdienst Wissenschaft (idw)

Follow link
24 August 2011 · Medienmitteilung

Mit Moos in den Menschen

Die Firma greenovation Biotech wird Entwicklungspartner der Pharmaindustrie.

ganze Meldung lesen (pdf-Datei)

Download
25 July 2011 · Medienmitteilung

Wissenschaftler verurteilen gewalttätige Zerstörung von Forschungsprojekten

Der Wissenschaftlerkreis Grüne Gentechnik e.V. (WGG) und führende Pflanzenforscher verurteilen die gewalttätige Zerstörung genehmigter Versuche, die dazu beitragen in Zukunft verlässliche Aussagen über die Sicherheit und gegebenenfalls auch den Nutzen gentechnisch veränderter Pflanzen machen zu können.

Alle Argumente des WGG (pdf-Datei)

Download
07 July 2011 · Medienmitteilung

EU-Förderung für Trinationales Institut für Pflanzenforschung (TIP)

Schlüsseltechnologie: Kooperation im Dreiländereck. EU-Fördergelder für Trinationales Institut für Pflanzenforschung am Oberrhein.

ganze Meldung bei der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg

Follow link
26 April 2011 · Medienmitteilung

GZSZ: Gute Zucker, schlechte Zucker

Die Baden-Württemberg Stiftung fördert Glykodesign im Moosbioreaktor, ein neues Forschungsvorhaben von PD Dr. Eva Decker und Prof. Dr. Ralf Reski von der Fakultät für Biologie der Universität Freiburg und Dr. Karsten Häffner und PD Dr. Martin Pohl vom Zentrum für Kinder- und Jugendmedizin des Universitätsklinikums Freiburg. 

ganze Meldung bei der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg

Follow link
21 December 2010 · Medienmitteilung

SGBM vergibt erstmals Salome Gluecksohn-Waelsch Preis

Die Spemann Graduiertenschule für Biologie und Medizin (SGBM), Exzellenzeinrichtung an der Universität Freiburg, hat am 16. Dezember 2010 erstmals den Salome Gluecksohn-Waelsch Preis vergeben. Die Anregung, den Preis nach Salome Gluecksohn-Waelsch (1907 – 2007) zu benennen, geht auf eine Initiative des Freiburger Biologen Prof. Dr. Ralf Reski zurück. Der Preis würdigt die Verdienste der in Danzig geborenen jüdischen Wissenschaftlerin.

ganze Meldung bei der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg

Follow link
13 December 2010 · Grundlagenforschung · Medienmitteilung

Keine Phenylketonurie im Kleinen Blasenmützenmoos

Wie Freiburger Wissenschaftler im Fachjournal Plant Cell berichten, kommt das PAH-Gen nicht nur in Tieren und Menschen, sondern auch in Algen, Moosen und Nadelbäumen vor. In Blütenpflanzen konnten die Wissenschaftler dieses Gen bisher nicht entdecken, dessen Defekt bei Menschen die Krankheit Phenylketonurie auslöst. Das Biotechnologen-Team um Prof. Dr. Ralf Reski schaltete das PAH-Gen im Kleinen Blasenmützenmoos Physcomitrella patens durch sogenanntes gene targeting aus, um dessen Funktion zu studieren. Wie erwartet reicherten diese Knockout-Moose Phenylalanin an, zeigten aber - im Gegensatz zu Menschen - keine Entwicklungsstörungen.

ganze Meldung bei der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg

Follow link
18 March 2010 · Veranstaltung · Medienmitteilung

Freiburg: Pflanzen im Mittelpunkt

Größter europäischer Kongress für Pflanzenwissenschaften kommt 2012 an die Albert-Ludwigs-Universität. Prof. Dr. Heinz Rennenberg und Prof. Dr. Ralf Reski werden ihn organisieren. 

ganze Meldung bei der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg

Follow link
24 February 2010 · Medienmitteilung

Moose im Kälteschlaf

Universität Freiburg eröffnet ein internationales Ressourcenzentrum, das International Moss Stock Center (IMSC).

ganze Meldung bei der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg

Follow link
11 February 2010 · Medienmitteilung · Lehre

Umweltmanagement für Russland: EU bewilligt Tempus-Projekt

Freiburger Wissenschaftler erhalten eine Million Euro für ein Projekt zur Verbesserung der Universitätsausbildung in Russland.

ganze Meldung bei der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg

Follow link
08 January 2010 · Grundlagenforschung · Medienmitteilung

Winzige RNAs bringen Gene zum Schweigen

Freiburger Forscher um Privatdozent Wolfgang Frank und Professor Dr. Ralf Reski entdecken einen neuen Mechanismus der Genregulation: microRNAs wirken nicht nur indirekt über die Behinderung anderer RNAs, sondern können auch direkt Gene abschalten, wie sie gemeinsam mit Tübringer Biologen im Fachjournal Cell beschreiben. Dabei werden diese Gene chemisch durch das Hinzufügen von Methylgruppen stillgelegt. Solche Veränderungen werden in der Fachsprache der Biologen als Epigenetik bezeichnet.

ganze Meldung bei der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg

Follow link
27 November 2009 · Veranstaltung · Medienmitteilung

Ein Mooshirn als internationales Kunstobjekt

"Light, only light" ist eine Skulptur des Tokyo geborenen und in Paris lebenden Künstlers Jun Takita in Form eines Gehirns, das mit dem Moos aus der Werkstatt der Synthetischen Biologie bedeckt ist. Er fertigte seine Skulptur am Lehrstuhl für Pflanzenbiotechnologie der Universität Freiburg bei Prof. Ralf Reski an für die Ausstellung "sk-interfaces" in Luxemburg.

ganze Meldung bei der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg beim Informationsdienst Wissenschaft (idw)

Follow link
20 October 2009 · Medienmitteilung

Deutsche Biologen fest in die internationale Dachorganisation integriert

Gleich zweifach wirkte sich die diesjährige Konsolidierung des Deutschen Nationalkomitees Biologie (DNK) nun international aus: Der Vorsitzende der deutschen Organisation, Prof. Ralf Reski, wurde in den Vorstand der Internationalen Union der Biowissenschaften (International Union of Biological Sciences, IUBS) gewählt und das übernächste Treffen des internationalen Dachverbandes wird 2015 in Deutschland stattfinden. Das sind zwei der Ergebnisse der vergangene Woche zu Ende gegangenen Generalversammlung der IUBS in Kapstadt.

ganze Meldung des Verbandes Biologie, Biowissenschaften und Biomedizin in Deutschland e.V. (VBIO) beim Informationsdienst Wissenschaft (idw)

Follow link
05 May 2009 · Angewandte Forschung · Medienmitteilung

Moos kann menschliche Proteine herstellen

Moos und Mensch haben unerwartete Gemeinsamkeiten, berichten Forschende der ETH Zürich und der Universität Freiburg im Fachmagazin Plant Biotechnology Journal. Die Überbleibsel der Evolution lassen sich für die Produktion von therapeutischen Proteinen nutzen.

ganze Meldung bei der ETH Zürich

Follow link
09 April 2009 · Medienmitteilung

Deutsche Biologen sprechen international mit einer Stimme für Darwins Evolutionstheorie

Einig und stark präsentierte sich das Deutsche Nationalkomitee (DNK) der Biologen am 8. April 2009 bei seiner Generalversammlung am Freiburg Institute for Advanced Studies (FRIAS), dem Exzellenzinstitut der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg. Vertreter der deutschen biologischen Fachgesellschaften waren zusammengekommen, um die künftigen internationalen Aktivitäten der deutschen Lebenswissenschaftler zu bestimmen. „Ein wirklich großer Erfolg ist, dass nach einer langen Phase der Zersplitterung von nun an alle biologischen Fachgesellschaften in Deutschland mit einer Stimme sprechen“, erklärte nach dem Treffen der Vorsitzende des DNK, Prof. Dr. Ralf Reski, Lehrstuhlinhaber für Pflanzenbiotechnologie an der Universität Freiburg.

weiterlesen beim DNK

Follow link
20 March 2009 · Medienmitteilung

Deutsches Nationalkomitee – das „Außenministerium“ der deutschen Biologen konsolidiert sich

Zum Treffen des Deutschen Nationalkomitees (DNK) lädt die Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG) erstmals einen großen Kreis biologischer Gesellschaften nach Freiburg im Breisgau ein. Auf der Generalversammlung des DNK am 8. April 2009 bestimmen die Fachgesellschaften die zukünftigen Aktivitäten der Deutschen in den internationalen Biologenorganisationen. „Unser Ziel ist es, uns für alle Biologinnen und Biologen einzusetzen, nach einer langen Phase der Zersplitterung der Gesellschaften“, beschreibt Prof. Dr. Ralf Reski von der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg, gewählter Vorsitzender des Deutschen Nationalkomitees, die Bedeutung dieses Treffens, das im Freiburg Institute for Advanced Studies (FRIAS) stattfinden wird.

weiterlesen beim DNK

Follow link
13 December 2007 · Grundlagenforschung · Medienmitteilung

Wie Pflanzen das Land eroberten

Freiburger Biologen führend bei der Entschlüsselung des Genoms des Kleinen Blasenmützenmooses, Physcomitrella patens.

ganze Meldung bei der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg

Follow link
09 August 2006 · Medienmitteilung

Chinesische Alexander-von-Humboldt-Stipendiatin in der Gruppe

weiterlesen Uni Freiburg

Follow link
22 November 2004 · Medienmitteilung

SPIEGEL, McKinsey and AOL: University of Freiburg with excellent student population

read whole text at the University of Freiburg website

Follow link
06 September 2004 · Medienmitteilung

Moss2004

University of Freiburg website

Follow link
31 August 2004 · Medienmitteilung

Novellierung des Gentechnikgesetzes

Pressemitteilung der Bioregionen zur anstehenden Novellierung des Gentechnikgesetzes.

Download
21 December 1998 · Angewandte Forschung · Medienmitteilung

30 Mio DM für die Pflanzenbiotechnologie: BASF und Uni Freiburg arbeiten zusammen

Die Albert-Ludwigs-Universität Freiburg, die BASF Aktiengesellschaft, und der Privatdozent Dr. Ralf Reski haben heute einen Kooperationsvertrag auf dem Gebiet der Pflanzenbiotechnologie abgeschlossen. Ziel dieser wissenschaftlichen Zusammenarbeit ist es, die biologische Funktion von Pflanzengenen aufzuklären. Die Kooperation wird für die nächsten vier Jahre einen finanziellen Umfang von über 30 Millionen DM umfassen. Die BASF finanziert dabei die Gehälter und Arbeitsmittel für 40 Wissenschaftler und Laboranten. Die Universität Freiburg stellt das Laborgebäude und die für den Laborbetrieb notwendige Infrastruktur zur Verfügung.

ganze Meldung der Universität Freiburg lesen beim Informationsdienst Wissenschaft (idw)

Follow link